Autor: AK

  • Danke München, danke Bayern!!!

    Danke München, danke Bayern!!!

    SAT.1 Bayern hat im Wählercheck Bayern auch die Menschen im Freistaat zum geplanten Bau der dritten Startbahn am Flughafen München befragt: 52% der Befragten sind gegen den Bau der dritten Startbahn, 34% sind dafür, 10% weiß nicht/ unentschieden, 4% haben keine Angabe gemacht. Bei der Betrachtung des Großraums München fällt das Ergebnis deutlicher aus: 63% […]

  • BI-Treffen und Feier in Attaching

    BI-Treffen und Feier in Attaching

    Sehr geehrte Heimatbewahrer, Sehr geehrte Freunde von „Zwei Bahnen reichen“ Endlich gibt es wieder was zu berichten und zu tun! Am Mittwoch 17. Juni 2015  jährt sich der Sieg beim Münchner Bürgerbegehren. Dieser Faustpfand ist unser wichtigstes Kapital im Kampf gegen die „Betonköpfe der CSU“. Aus diesem Anlass wollen wir uns zu einer BI-Versammlung treffen: […]

  • „Begrüßung“ Seehofer am 12.Mai in Freising

    Sehr geehrte, liebe Startbahngegner und Unterstützer, wir aufgeMUCkte Aktivisten haben schon vor vielen Jahren den Spruch geprägt und auch meist befolgt: „Wenn ein Entscheidungsträger und/oder  prominenter Befürworter einer 3. Startbahn unser Flughafenumland besucht, wird er von uns vor Ort „heimgesucht“! Jetzt ist es wieder mal so weit! Am kommenden Dienstag, 12. Mai, wird um 17.30 […]

  • 3 Jahre „gewonnenes Bürgerbegehren in München“

    Sehr geehrte Heimatbewahrer, am  Mittwoch  17.Juni sind es 3 Jahre „gewonnenes Bürgerbegehren in München“. Diesen Anlass wollen wir nutzen unser BI-Versammlung an diesen Tag  zu veranstalten. Mittwoch 17. Juni 2015 19.30 Uhr Sportheim Unterbruck, St. Anna Weg Eine etwas andere BI-Veranstaltung werden wir abhalten. Alle Heimatbewahrer sind herzlich eingeladen. Details werden noch folgen.

  • Info-Veranstaltung am 05.02.2015 der BI-„Zwei Bahnen reichen“

    Info-Veranstaltung am 05.02.2015  der BI-„Zwei Bahnen reichen“

    Erschütternder Bericht über die Auswirkungen der Überflüge im gesamten Gemeindebereich. Über 130 Zuschauer haben sich im Pfarrsaal Fahrenzhausen über die gesundheitlichen Auswirkungen der Schadstoff-Emissionen auf uns Menschen und unsere Natur informiert. Dr. med. Heidi Bisping-Arnold, anerkannte Fachärztin für Lungen- und Bronchialheilkunde zeigte in ihrem Bericht knallharte Fakten auf, bzw. welche Krankheiten bereits jetzt verstärkt auftreten: […]

  • Aigner, CSU und die 3. Startbahn

    Aignerwilldie3.Startbahn 3.Startbahn_Entscheidungrücktnäher

  • Quer Beitrag zur dritten Startbahn: Falsche Prognose

    Quer Beitrag zur dritten Startbahn: Falsche Prognose

    Dritte Münchner Startbahn überflüssig? Der BR schreibt: „Der Flughafen München braucht eine dritte Startbahn, weil der Bedarf so hoch ist und steigen wird – mit dieser Argumentation wirbt das Flughafen-Management für den Ausbau. Aber jetzt kommt raus: Die Prognosen liegen falsch.“ Hier der Link zum Video auf BR: http://br.de/s/1ZAQXLa Und für alle die’s lieber in […]

  • Wieder eine Rekordspende für die BI Fahrenzhausen von der IG Weng

    Wieder eine Rekordspende für die BI Fahrenzhausen von der IG Weng

    Zum 2. Mal innerhalb von 3 Jahren hat die IG Weng mit einer großartigen Spende von 300,- Euro die BI Fahrenzhausen „Zwei Bahnen reichen“ unterstützt. Der Erlös aus dem Adventsmarkt so Margot Weber von der Vorstandschaft der IG Weng soll so in die Bewahrung unserer Heimat investiert werden. Seit Jahren kämpft die BI-Fahrenzhausen gegen die […]

  • Einladung Infoveranstaltung am 05.02.2015

    Einladung Infoveranstaltung am 05.02.2015

    mit dem „Gesicht des Widerstands“, dem Landtagsabgeordneten, Dr. Christian Magerl, sowie der Fachärztin für Lungen- und Bronchialheilkunde, Dr. med Heidi Bisping-Arnold (!!!) Donnerstag, am 05.02.2015 um 19:30 Uhr Pfarrsaal Fahrenzhausen Hauptstr. 17 Informationen zum aktuellen Stand / Daten zum Luftverkehr über Fahrenzhausen Welche Auswirkungen hat der Luftverkehr auf die Gesundheit? Was würde die 3. Startbahn […]

  • Fluglärm macht krank: Besorgniserregende Ergebnisse einer Studie

    Je näher Kinder an den Flugschneisen wohnen, desto langsamer lernen sie lesen. Sie nehmen häufiger Medikamente als andere Kinder und sie leiden häufiger unter Sprachstörungen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die Universitäten und Institute rund um den Frankfurter Flughafen gemacht haben. Weiterlesen auf www.daserste.de