Sehr geehrte, liebe Startbahngegner und Unterstützer,

wir aufgeMUCkte Aktivisten haben schon vor vielen Jahren den Spruch geprägt und auch meist befolgt:

„Wenn ein Entscheidungsträger und/oder  prominenter Befürworter einer 3. Startbahn unser Flughafenumland besucht, wird er von uns vor Ort „heimgesucht“!

Jetzt ist es wieder mal so weit!

Am kommenden Dienstag, 12. Mai, wird um 17.30 Uhr im „Künstlerhaus Oberbayern“ in 85354 Freising, Schafhof 1 dem Bayer. Ministerpräsidenten Horst Seehofer die „Max-Schönleitner-Medaille“ (siehe Anlage) verliehen.

Wir versammeln uns also ab ca. 16.30 Uhr am Haupteingang des Schafhofes (wie beim heurigen CSU-Neujahrsempfang) zur entsprechenden Begrüßung des „Hauptschuldigen“ (für die Planungen einer 3. Startbahn) im Rahmen einer angemeldeten Demo/Mahnwache mit entsprechenden Transparenten/Bannern und gehöriger Wut im Bauch.

Wir wollen diesem Missächter des Bürgerwillens unseren nicht nachlassenden Widerstand gegen diese menschenverachtenden und nicht notwendigen Ausbaumaßnahmen kund tun und auch mit entsprechenden Transparentsprüchen zeigen.

Ich hoffe auf zahlreiche Teilnahme und werde auch wieder mal (nach längerer krankheitsbedingter Abstinenz) selbst mit Euch demonstrieren.

Herzliche Grüße,
Hartmut Binner
Mitglied im Sprecherrat
des Aktionsbündnisses AufgeMUCkt
D 85354 Freising

binner@keine-startbahn3.de

www.keine-startbahn3.de

Nicht betteln, nicht bitten!
Nur mutig gestritten!
Es kämpft sich nicht schlecht
für Heimat, Schöpfung und Recht!
(Mit diesem Leitspruch wurde bereits „Wackersdorf“ verhindert!)

 

Schreibe einen Kommentar